BETREUUNG

In den vergangenen Jahren konnte EOS mit einem außergewöhnlichen Betreuerschlüssel von 1 : 4 aufwarten.
Zudem achtet EOS auf eine hohe Qualifizierung des Betreuer-Teams. Wir sind in der glücklichen Lage, einen Großteil der Betreuer "aus den eigenen Reihen" zu stellen. Geleitet wird das Ferienlager in der Regel von einem oder mehreren erfahrenen Pädagogen, dem mehrere Lagerbetreuer zur Seite stehen.

Sicherheit wird bei EOS groß geschrieben, denn selbstverständlich ist auch ein (Outdoor-) Erste-Hilfe-Kurs unbedingte Voraussetzung.

 

UNTERKÜNFTE

Eine anspruchsvolle und ansprechende Unterkunft trägt viel zum Gelingen eines Ferienlagers bei. Aus diesem Grund legt EOS großen Wert auf die sorgfältige Auswahl des Standorts und der Unterbringung. Häufig handelt es sich dabei um Burgen, Klöster, Schlösser oder romantische Schwarzwaldhütten.
In der Regel verfügen die Häuser über komfortable Mehrbett-Schlafzimmer, moderne sanitäre Anlagen und über eine saubere Küche (falls Selbstversorgerhaus). Bei der Belegung der Schlafräume können wir, so weit es möglich ist, gerne auf individuelle Wünsche eingehen.

Ein Teil der Ferienlager findet sogar in unserem eigenen schönen Schullandheim statt. Profitieren Sie von diesem Heimvorteil!

 

leiselheim

Unser Schullandheim mit kleiner Turnhalle, ehem. Schwimmbad / Spielekeller, Bühne, Sportplatz, Grillhütte und wunderschönem Ausblick über die Rheinebene.

 

VERPFLEGUNG

Manche der von uns gewählten Ferienheime sind Selbstversorgerhäuser. Hier übernimmt das EOS- Betreuerteam den Einkauf und die Zubereitung der Mahlzeiten. Aus pädagogischen Gründen werden für die Kinder gelegentlich auch freiwillige "Koch-Workshops" angeboten. "Bio" und "Demeter" sind bei uns nicht nur Schlagwörter.

 

WORKSHOPS

Auf den meisten Ferienlagern von EOS werden den Kindern und Jugendlichen am Vormittag Kurse und Workshops angeboten. An meist 6 Vormittagen hat der Teilnehmer dabei die Chance, sich ein neues Hobby oder Interessensgebiet zu erschließen oder sich eine neue Fertigkeit anzueignen.  Beispiele: Fechten, Gitarrespielen, Zirkus, Pantomime/Theater, Natur, Spurenlesen/Fahrtenkunde, Bogenschießen, Klettern, Korbflechten, Speerwerfen, Bumerang schnitzen, Baumhütten bauen, Labyrinth legen, Ballspiele, Singen, Wasserräder...

 

TEILNAHME

EOS- Ferienlager sind grundsätzlich für alle interessierten Kinder und Jugendlichen zugänglich. Für die einzelnen Ferienlager gelten lediglich Einschränkungen auf Grund der Altersbegrenzungen. In begründeten Ausnahmefällen (z.B. Geschwisterkinder) kann hiervon jedoch abgewichen werden.
Außerdem bemüht sich EOS, die Teilnehmerzahl aus pädagogischen Gründen relativ niedrig zu halten, um ein "heimeliges" und familiäres Klima zu erreichen (15 - 30 Teilnehmer). Massenlager mit 40 und mehr Teilnehmern lehnen wir aus pädagogischen Gründen ab. Da unsere Feriencamps meist sehr früh ausgebucht sind, empfiehlt sich eine rasche Anmeldung.

 

ANREISE

Ca. zwei Wochen vor Lagerbeginn erhalten die Eltern ein Informationsblatt mit sämtlichen notwendigen Angaben über das Ferienlager.

Üblicherweise wählen wir den Treffpunkt an einem Bahnhof in der Nähe des Ferienheimes. Von dort aus erfolgt der Gepäcktransfer und ein kleiner Fußmarsch mit den Teilnehmern zur Unterkunft. Die An- und Abreise wird bei unseren Ferienlagern individuell von den Eltern organisiert und verantwortet. Bei der Suche nach Fahrgemeinschaften sind wir jedoch gerne behilflich.

 

ABREISE

Die Abreise erfolgt normalerweise ab 11.00 Uhr. Die Eltern holen zu dieser Zeit ihre Kinder am Ferienheim ab, oder die Kinder werden von den Betreuern zum nächsten Bahnhof gebracht, damit sie den nächstmöglichen Zug nach Hause nehmen können. Damit endet offiziell die Freizeit.

 

SERVICE

Service wird bei EOS groß geschrieben: Wir informieren Sie ausführlich über das von Ihnen gebuchte Lager und stehen in enger Abstimmung mit den Elternhäusern. In der Regel dürfen Sie sogar eine persönliche telefonische Abstimmung mit unserem Lagerleiter im Vorfeld des Lagers erwarten.